Logo Wellnessdatenbank

Navigation:
Suchen:




Anmelden
Wellnessdatenbank.com
  Ansehen       Quelltext       History  

Bergisches Land

Inhalt der Seite:

Bergisches Land - allgemeine Informationen

(nach oben)

Das Bergische Land ist eine Region in Nordrhein-Westfalen, welche neben dem Städtedreieck Remscheid-Solingen-Wuppertal auch den Kreis Mettmann, Leverkusen, den Rheinisch-Bergischen und den Oberbergischen Kreis sowie Teile des Rhein-Sieg-Kreis umfasst.

Geographie

(nach oben)

Geologisch ist das Bergische Land ein Teil des rechtsrheinischen Schiefergebirges. Die Grenzen des Bergischen Landes bilden in Norden die Ruhr, im Westen der Rhein und im Süden die Sieg. Die östliche Grenze bilden die Bergisch-Märkischen Hochflächen, die bei Schwelm und Ennepetal zuerst Grenze zum Sauerland bilden und sich dann über 60 km weit nach Süden fortsetzen bis bei Reichshof das Dreiländereck aus Bergischem Land (Rheinland), Sauerland (Westfalen) und Rheinland-Pfalz erreicht wird. Der tiefste Punkt liegt bei 29 m (Rhein), der höchste auf 519 m über NN (Homert). Im Gegensatz zur schrofferen Eifel ist es eher lieblich und hat vorwiegend sanfte Hügel. Der Südwesten des Bergischen Landes, der an Köln grenzt, gilt als beliebtes Wohngebiet für die Pendler der umliegenden Großstädte. Der Naturpark Bergisches Land definiert das Gebiet darüber hinaus als Erholungsgebiet. Der Nutscheid am Südrand des Bergischen ist eines der größten Forstgebiete, weitgehend unbewohnt und beliebt bei naturnahen Wanderern.

Zu dem historischen Territorium des Bergischen Landes gehören zusätzlich noch die Städte Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr und Teile von Köln, Duisburg, und Oberhausen, sowie der Stadtteil Essen-Kettwig. Im heutigen Sinne, vor allem im Bewusstsein der Bevölkerung, ist diese Zugehörigkeit aber nicht mehr vorhanden. Man sieht sich in diesen Orten heute mehrheitlich als Rheinländer oder zum Ruhrgebiet zugehörig. Das Verhältnis von Düsseldorf zum Bergischen Land ist etwas kompliziert: Historisch war Düsseldorf lange Zeit die Hauptstadt des Bergischen Landes, und ein einziger Blick auf das Düsseldorfer Stadtwappen (dem Bergischen Löwen) genügt, um zu beweisen, dass Düsseldorf eine Bergische Stadt war. Gleichwohl hat sich Düsseldorf seit der Gründung Nordrhein-Westfalens dem Niederrhein zugewendet. Gleich hinter Gerresheim beginnt jedenfalls das Niederbergische mit seinen sanft geschwungenen Hügeln und dem Neandertal. Viele gemütliche Ausflugslokale locken die Gäste an. In Städten wie Mettmann und Wülfrath ist der alte Stadtkern mit schönen Fachwerkhäusern, die einen Ring um die Kirche oder den Markt bilden, erhalten geblieben.

Auf der anderen Seite des Bergischen Landes liegt das Oberbergische. Der Oberbergische Kreis bildet den größten und landschaftlich schönsten Teil des Oberbergischen Landes. Orte hier sind z.B. Gummersbach, Bergneustadt, Hückeswagen, Marienheide und Radevormwald. Ebenfalls zur oberbergischen Region gehört der Rheinisch-Bergische-Kreis. Orte hier sind u.a. Bergisch-Gladbach, Burscheid und Wermelskirchen. Schließlich gehört zu dieser Oberbergischen Region auch noch ein guter Teil des Rhein-Sieg-Kreis. Das Herz des Bergischen Landes bilden Lennep, Burg und das etwas nördlicher gelegene Bergische Städtedreieck. Wuppertal liegt in einer schmalen, lang gezogenen Schlucht und hat eine Schwebebahn wie keine andere Stadt der Welt. Bereits um die Mitte des 19. Jahrhunderts lebten im Stadtgebiet über 100.000 Menschen an einem der wichtigsten Bank- und Handelsplätze Preußens; nur wenige Städte Deutschlands waren größer. Remscheid ist auf die Innenstadt bezogen die höchstgelegene Großstadt nördlich der Donau, in Remscheid liegt mit bis zu 25% Steigung die steilste innerörtliche Straße Europas (vielleicht weiß einer hier auch noch, wo genau). Wenn Schnee in den engen Gassen von Lennep liegt, wirkt dieses mit seinem einzigartigen Ensemble bergischer Fachwerkhäuser sehr romantisch. Die Müngstener Brücke, Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke, liegt mitten im Bergischen Städtedreieck. Aus Solingen kommen die weltberühmten Klingen ebenso wie der Knirps. In Barmen fuhr die erste elektrische Zahnradbahn der Welt, in Elberfeld wurde das berühmteste Medikament der Welt, das Aspirin, erfunden und Bayer gegründet. Auch heute noch beheimatet Wuppertal mit der Barmer Ersatzkasse, Vorwerk und Erfurt Raufaser bekannte Unternehmen. Das Briller Viertel in Elberfeld ist eines der größten Villenviertel Deutschlands. Burg an der Wupper braucht sich vor den Burgen am Rhein nicht zu verstecken. Insgesamt ist das Bergische Land eine l(i)ebenswerte Region mit viel Freizeitwert am südöstlichen Rand des nordrhein-westfälischen Ballungsgebiets.

Städte und Gemeinden

(nach oben)

(in alphabetischer Reihenfolge)

  • Bergisch Gladbach, Bergneustadt, Burscheid
  • Eitorf, Engelskirchen, Erkrath
  • Gummersbach
  • Haan, Heiligenhaus, Hilden, Hückeswagen
  • Kürten
  • Langenfeld, Leichlingen, Leverkusen, Lindlar
  • Marienheide, Mettmann, Morsbach, Much
  • Neunkirchen-Seelscheid, Nümbrecht
  • Odenthal, Overath
  • Radevormwald, Ratingen, Reichshof, Remscheid, Rösrath, Ruppichteroth
  • Siegburg, Solingen
  • Velbert
  • Waldbröl, Wermelskirchen, Wiehl, Wipperfürth, Wülfrath, Wuppertal

Gewässer und Talsperren

(nach oben)

Als größtes inneres Fließgewässer durchquert der Fluss Wupper das Bergische Land. Rhein, Ruhr und Sieg bilden dagegen die Grenzflüsse. Durch die über den Fluss hinausgeghende Territorialausdehnung in Mülheim an der Ruhr und Oberhausen lag die Ruhr abschnittsweise aber auch innerhalb des Bergischen Landes.

Im Bergischen Land befinden sich viele Talsperren, einige davon dienen als Trinkwasserreservoir für die angrenzenden großen Städte und darüber hinaus als Naherholungsgebiete. Im einzelnen sind zu nennen:

Aggertalsperre, Bevertalsperre, Biebersteiner Stausee, Beyenburger Stausee, Bruchertalsperre, Große Dhünntalsperre, Eschbachtalsperre (auch Remscheider Talsperre), Genkeltalsperre, Kerspetalsperre, Lingesetalsperre, Neyetalsperre, Obere Herbringhauser Talsperre, Panzertalsperre (auch Lenneper Talsperre), Ronsdorfer Talsperre, Schevelinger Talsperre, Sengbachtalsperre, Wiehltalsperre, Wuppertalsperre.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

(nach oben)

  • Die Aggertalhöhle bei Ründeroth
  • Altenberger Dom
  • Die Bunten Kerken
  • Die historischen Altstädte von Gräfrath, Hückeswagen, Lennep und Velbert-Langenberg
  • Müngstener Brücke
  • Schloss Burg zwischen Solingen und Wermelskirchen mit dem Museum des Bergischen Landes
  • Schloss Gimborn bei Marienheide
  • Schloss Homburg bei Nümbrecht
  • Schloss Hückeswagen in Hückeswagen
  • Schloss Heiligenhoven bei Lindlar
  • Die Wiehler Tropfsteinhöhle
  • Die Wuppertaler Schwebebahn
  • Der Mariendom in Velbert-Neviges

Dieses Dokument steht unter der GNU Free Documentation License (GFDL).