Logo Wellnessdatenbank

Navigation:
Suchen:




Anmelden
Wellnessdatenbank.com
  Ansehen       Quelltext       History  

Darß

Der Darß ist der mittlere Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die an der südlichen Ostseeküste bei Ribnitz-Damgarten in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland, liegt.

Der Darß schließt sich östlich an das Fischland an und geht seinerseits im Osten in die Halbinsel Zingst über. Im Norden wird er von der Ostsee und im Süden vom Saaler Bodden und vom Bodstedter Bodden begrenzt, die zur Darß-Zingster Boddenkette gehören. Der Darß hat eine Nord-Süd-Ausdehnung und eine West-Ost-Ausdehnung von jeweils zehn bis zwölf Kilometern und umfasst die Dörfer Born a. Darß, Prerow und Wieck. Der Ortsteil Ahrenshoop der Gemeinde Ahrenshoop gehört zum Vordarß, während die südlicheren Ortsteile Ahrenshoops, Althagen und Niehagen, zum Fischland gehören.

An der Nordspitze des Darßes, am Darßer Ort, steht der gleichnamige Leuchtturm. Hier befindet sich auch der Scheitelpunkt der für den Darß typischen dynamischen Küstenbildung: Seit Jahrtausenden ändert sich der Küstenverlauf ständig. Südlich dieses Punktes wird Land vom Fischland und dem Darßer Weststrand abgetragen, nordöstlich wird Land angespült. Folgen dieser Veränderungen sind die ausgedehnten Sandstrände an der Nordküste des Darßes und der Halbinsel Zingst und eine permanente Entstehung neuen Landes am Darßer Ort. Über diese Entwicklung sowie die Flora und Fauna des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft informiert das dem Leuchtturm „Darßer Ort“ angegliederte Natureum als Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund.

Der Darß war einer der berühmtesten Urwälder Deutschlands. Bis 1945 lebten hier die letzten wilden Wisente Deutschlands, noch heute ist der riesige Wald berühmt. Heute stehen große Teile des Darßes unter Naturschutz und gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Der Tourismus spielt hier eine sehr große Rolle und ist ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor für diese Region. Die westliche Abbruchkante mit den „Windflüchtern“ und die feinsandigen Strände von Prerow werden gerne besucht.

Dieses Dokument steht unter der GNU Free Documentation License (GFDL).