Logo Wellnessdatenbank

Navigation:
Suchen:




Anmelden
Wellnessdatenbank.com
  Ansehen       Quelltext       History  

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Inhalt der Seite:

Zur Hauptseite: Informationen über Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin - allgemeine Informationen

(nach oben)

Berlin ist gewachsen aus dem alten Stadtkern, dem Nikolaiviertel, der Schwesterstadt Cölln, den kurfürstlichen Stadtgründungen, wie z.B. der Dorotheenstadt oder der Friedrichstadt und letztlich der Bildung von Groß-Berlin im Jahre 1920, bei der bis dahin selbstständige Städte wie Spandau, Charlottenburg oder Cöpenick mit dem alten Berlin zu einer Vier-Millionen-Stadt zusammengefasst worden sind. Diese dezentrale Entwicklungsgeschichte hat zur Folge, dass es im heutigen Berlin eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, nicht nur im Zentrum der Stadt, sondern auch in den Außenbezirken gibt.

Zum herausragenden Wahrzeichen der Stadt ist aus verschiedenen Gründen das Brandenburger Tor geworden und zu den unübersehbaren Landmarken der Fernsehturm am Alexanderplatz in Mitte sowie der Funkturm im Ausstellungsgelände in Charlottenburg.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten

(nach oben)

Berlinweit

(nach oben)

  • Historische Friedhöfe in Berlin
  • Gotteshäuser in Berlin
  • Windmühlen in Berlin

Zentrum Ost (Stadtmitte)

(nach oben)

  • Museumsinsel
    • Berliner Dom
    • Lustgarten
    • Jungfernbrücke
  • Unter den Linden: ehemalige Prachtstraße mit vielen historischen Gebäuden
    • Neue Wache
    • Kommandantur, Sitz von Bertelsmann
    • Zeughaus (Deutsches Historisches Museum)
    • Staatsoper Unter den Linden
    • Reiterstandbild von Friedrich dem Großen
    • Hedwigskathedrale
    • Alte Bibliothek (im Volksmund: Kommode)
    • Humboldt-Universität
    • Staatsbibliothek zu Berlin (in der DDR: Deutsche Staatsbibliothek)
    • Schlossbrücke
    • Schloßplatz
    • Russische Botschaft
  • Brandenburger Tor und Pariser Platz
    • Hotel Adlon
    • Französische Botschaft
    • Botschaft der USA
    • Akademie der Künste
  • Alexanderplatz und Nikolaiviertel
    • Fernsehturm
    • Weltzeituhr
    • Haus des Lehrers
    • Berliner Rathaus (Rotes Rathaus) und Neptunbrunnen
    • Marienkirche
    • Nikolaikirche
    • Marx-Engels-Forum
    • Dom Aquaree mit dem größten Aquarium der Welt
    • Alte Stadtmauer in der Klosterstraße
  • Karl-Marx-Allee
  • Friedrichstraße, neben dem Kurfürstendamm Berlins größte Shopping-Meile
    • Galeries Lafayette und viele andere Shopping-Möglichkeiten
    • Checkpoint Charlie
    • Friedrichstadtpalast
    • Künstlerhaus Tacheles
  • Gendarmenmarkt, einer der schönsten Plätze Europas
    • Konzerthaus Berlin (ehemals Schauspielhaus)
    • Deutscher Dom
    • Französischer Dom
  • Spandauer Vorstadt
    • Oranienburger Straße
    • Neue Synagoge
    • Postfuhramt
    • Hackesche Höfe
    • Hackescher Markt
    • Volksbühne
    • Große Hamburger Straße, mit altem jüdischen Friedhof
    • Sophienstraße mit Sophienkirche
    • Naturkundemuseum
    • Hamburger Bahnhof
  • In der Peripherie
    • Mediaspree
    • Molecule Men
    • Oberbaumbrücke
    • East Side Gallery
    • Luisenstädtischer Kanal
    • Sankt-Michaelskirche
    • Viktoriadenkmal auf dem Kreuzberg

Zentrum West

(nach oben)

  • Tiergarten
    • Siegessäule
    • Schloss Bellevue (Sitz des Bundespräsidenten)
    • Haus der Kulturen der Welt
    • Carillon
    • Sowjetisches Ehrenmal
  • Rund um den Kurfürstendamm
    • Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (Mahnmal und Neubau)
    • Wasserklops
    • Europa-Center
    • Kranzler-Eck
    • Theater des Westens
    • Zoologischer Garten
    • Deutsche Oper Berlin
    • Kaufhaus des Westens
  • Messegelände mit Funkturm und Internationalem Congress Centrum (ICC)
  • Rathaus Charlottenburg
  • Schloss Charlottenburg
  • Sammlung Berggruen

Neues Berlin rund um den Potsdamer Platz

(nach oben)

  • Potsdamer Platz
    • Sony Center mit dem Film-Museum und dem Kaiser-Saal
    • Daimler-Komplex mit Potsdamer-Platz-Arkaden, IMAX Berlin, Musical-Theater (Theater am Potsdamer Platz) und Spielbank
  • Kulturforum
    • Philharmonie und Kammermusiksaal-Bau
    • Neue Nationalgalerie
  • Leipziger Platz
  • Technikmuseum
  • Tempodrom (mit dem Liquidrom)
  • Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Regierungsviertel

(nach oben)

  • Regierungsviertel
    • Reichstag (Deutscher Bundestag)
    • Paul-Löbe-Haus
    • Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
    • Jakob-Kaiser-Haus
    • Bundeskanzleramt
    • Botschaftsviertel am Tiergarten
    • Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof

Außenbezirke

(nach oben)

Norden

(nach oben)

  • Bürgerpark (Pankow)
  • Humboldt-Schlösschen (Tegel)
  • Jüdischer Friedhof Berlin-Weißensee
  • Schloss Schönhausen (Pankow)
  • Schönholzer Heide
  • Rathaus Pankow
  • Der Weiße See in Berlin-Weißensee
  • Brotfabrik

Osten

(nach oben)

  • Schloss Biesdorf
  • Gründerzeitmuseum Mahlsdorf
  • Dorf Marzahn mit Bockwindmühle
  • Kienberg mit dem Erholungspark Marzahn und der dortigen Ausstellung "Gärten der Welt"
  • Tierpark und Schloss Friedrichsfelde
  • Treptower Park mit Archenhold-Sternwarte und Sowjetischem Ehrenmal
  • Altstadt Köpenick mit Rathaus (siehe Hauptmann von Köpenick)
  • Schloss Köpenick mit Kunstgewerbemuseum, Schlosskirche und Schlossinsel
  • Wasserwerk Friedrichshagen (in der Maschinenhalle Museum im Wasserwerk) am Großen Müggelsee
  • Müggelturm und Teufelssee
  • Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst
  • Wuhlheide, Volkspark und Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) mit Parkeisenbahn
  • Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße, ehem. Ministerium für Staatssicherheit
  • Ehemaliges Stasi-Gefängnis (Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen)

Süden

(nach oben)

  • Flughafen Tempelhof mit Luftbrückendenkmal
  • Hufeisensiedlung
  • Gropiusstadt
  • Britzer Garten
  • Planetarium am Insulaner
  • Wilhelm-Foerster-Sternwarte
  • Insulaner (Berg)

Südwesten

(nach oben)

  • Botanischer Garten (Steglitz)
  • Wannsee
  • Lilienthal-Denkmal in (Lichterfelde)
  • Villenkolonie Lichterfelde-West
  • Jagdschloss Grunewald
  • Grunewaldturm an der Havelchaussee
  • Denkmal am Schildhorn für Jaxa von Köpenick
  • Flensburger Löwe
  • Jagdschloss Glienicke
  • Schlosspark Glienicke mit Glienicker Brücke
  • Pfaueninsel
  • Museumsdorf Düppel
  • Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin (Dahlem)
  • Kaisereiche (Berlin)
  • Bierpinsel

Westen

(nach oben)

  • Olympiagelände Berlin (früher Reichssportfeld), mit dem Olympiastadion, Glockenturm, Maifeld, Waldbühne und dem Sportforum
  • Zitadelle Spandau
  • Spandauer Altstadt mit Kirche und Rathaus

Museen Berlins

(nach oben)

Die Berliner Museen gehören zu den wesentlichsten Kulturgütern der deutschen Hauptstadt. Die Museen sind teils staatlich, teils kommunal oder anderen öffentlichen Institutionen zugeordnet, aber sie werden auch von Vereinen und Stiftungen betrieben. Insgesamt existieren in Berlin rund 160 Museen und Sammlungen, die 2004 insgesamt rund 11,3 Millionen Besucher hatten.

Museen auf der Museumsinsel

(nach oben)

Die von Spree und Kupfergraben umflossene Museumsinsel im nördlichen Teil der Spreeinsel wurde im Jahre 1841 durch königliche Order zu einem „der Kunst und der Altertumswissenschaft geweihten Bezirk“ bestimmt und ab 1843 ausgebaut. Das Bauensemble der Museumsinsel wurde 1822 von Karl Friedrich Schinkel im Stil des Klassizismus und Geist antiker Tempel entworfen. Bereits seit 1830 besteht das Alte Museum im Lustgarten, 1843 bis 1855 entstand das Neue Museum, 1897 bis 1904 folgte das heutige Bodemuseum und schließlich 1909 bis 1930 das Pergamonmuseum.

Unter dem 1905 bis 1920 amtierenden Generaldirektor Wilhelm von Bode gelangten die Sammlungen zu Weltgeltung. Das Bodemuseum beherbergt eine Sammlung ägyptischer und frühchristlich-byzantinischer Kunst und in der Alten Nationalgalerie werden Bilder des 19. und 20. Jahrhunderts ausgestellt.

Das Pergamonmuseum ist das größte und bedeutendste Museum auf der Insel und umfasst mehrere Einzelmuseen. Die Antikensammlung besitzt so einmalige Schätze wie den namengebenden Pergamonaltar (180–160 v. Chr.), Weihegeschenk der kleinasiatischen Stadt Pergamon an Zeus und Athene, und das großartige um 165 n. Chr. entstandene Markttor von Milet. Hinzu kommen wertvolle griechische und römische Plastiken. Das Vorderasiatische Museum verfügt über eindrucksvolle Denkmäler der neubabylonischen Baukunst, darunter Objekte aus der Zeit von Nebukadnezar II. (6. Jahrhundert v. Chr.). Das wertvollste Stück des Islamischen Museums ist die Fassade des Wüstenschlosses Mschatta in Jordanien aus dem 8. Jahrhundert n. Chr. Außerdem werden persische und indische Miniaturen, Teppiche und Schnitzereien gezeigt.

Der Gebäudekomplex der Museumsinsel wurde 1999 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Weiter Museen

(nach oben)

Berlin besitzt weitere bedeutende Museen, unter anderem das Museum für Gestaltung, das von Walter Gropius entworfene Bauhaus-Archiv, das die Bedeutung der zwischen 1919 und 1933 errichteten gleichnamigen Hochschule für die Entwicklung von Architektur und Design dokumentiert, sowie viele kleinere Museen, wie das Musikinstrumenten-Museum.

Das 1968 errichtete Gebäude der Neuen Nationalgalerie wurde nach Plänen von Mies van der Rohe konzipiert. Dort zeigte im Jahre 2004 das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) über 200 seiner wichtigsten Werke. Die Gemäldegalerie am Kulturforum in der Nähe des Potsdamer Platzes wurde 1998 eröffnet. Sie beherbergt mit etwa 2.700 Gemälden vom Mittelalter bis Anfang des 19. Jahrhunderts eine der bedeutendsten Sammlungen europäischer Kunstgeschichte.

Das Jüdische Museum in Kreuzberg wurde 1999 eröffnet. Es zeigt seit September 2001 eine ständige Ausstellung zu 2.000 Jahren jüdisch-deutscher Geschichte. Der Grundriss des nach Plänen des Architekten Daniel Libeskind errichteten Gebäudes erinnert an einen geborstenen Davidstern. Die im Jahre 1975 gegründete Berlinische Galerie zeigt eine Ausstellung Berliner Kunst seit Ende des 19. Jahrhunderts. Die Galerie war sieben Jahre lang geschlossen und wurde erst 2004 in Kreuzberg neu eröffnet.

Am südöstlichen Ufer des Grunewaldsees steht das im Stil der Renaissance 1542 erbaute Jagdschloss Grunewald – es wurde 1593 erweitert und um 1770 ausgebaut. Es beherbergt eine erlesene Gemäldesammlung aus dem 15. bis 19. Jahrhundert. Östlich des Grunewaldes, in Dahlem, konzentrieren sich zahlreiche bedeutende Museen, unter anderem das Ethnologische Museum, das Museum für Indische Kunst, das Museum für Ostasiatische Kunst und das Museum Europäischer Kulturen.

Das Brücke-Museum in Zehlendorf bietet einen Einblick in das Schaffen der expressionistischen Künstlervereinigung Die Brücke, der Maler wie Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Karl Schmidt-Rottluff und andere angehörten. Im Charlottenburger Museum Berggruen werden Werke der Klassischen Moderne von Künstlern wie Pablo Picasso, Paul Klee und Henri Matisse, im Bröhan-Museum Ausstellungstücke über die Kunst der Jahrhundertwende um 1900.

Im Berliner Stadtteil Lichtenberg wurde auf dem Areal des früheren Ministeriums für Staatssicherheit der DDR das Stasi-Museum eingerichtet. Dort dokumentiert die Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße die Arbeitsweise der Staatssicherheit.

Das Museum am Checkpoint Charlie, auch als Mauermuseum bekannt, zeigt Momente aus der Teilungsgeschichte. Dokumentiert wird die Geschichte der Berliner Mauer, ihres Baues und Falls. Gezeigt werden teilweise spektakuläre Fluchten oder Fluchtversuche und die Menschen die dahinter stehen. Weitere Abteilungen des Museums dokumentieren in Bild, Ton und Film die Geschichte Berlins im Kalten Krieg, den Aufstand vom 17. Juni 1953 und den weltweiten gewaltfreien Kampf für Menschenrechte.

Liste der Museen

(nach oben)

  • Abguss-Sammlung Antiker Plastik, Schlossstraße 69b, Charlottenburg
  • Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, seit 13. August 2005 im Alten Museum auf der Museumsinsel. Kunst- und Kulturdenkmäler aus dem Ägypten der Pharaonen. Zu den berühmtesten Ausstellungsstücken zählt die Büste der Königin Nofretete aus der 18. Dynastie, um 1340 v. Chr.
  • Alliiertenmuseum, Clayallee 135, Berlin-Zehlendorf
  • Alte Nationalgalerie Bodestraße 1-3, Berlin-Mitte (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Altes Museum Antikensammlung, Bodestraße 1-3 Berlin-Mitte (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Anna-Seghers-Gedenkstätte, Anna-Seghers-Straße 81
  • Anti-Kriegs-Museum, Brüsseler Straße 21
  • Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14d. Das Museum ist seit 1979 in einem eigenen, von Walter Gropius entworfenen Gebäude untergebracht. Die Sammlung konzentriert sich auf die Geschichte, Schule und die Künstler des Bauhauses in Weimar und Dessau von 1919 bis 1933 und seiner Nachfolger in den USA.
  • Berliner Handwerksmuseum, Alt-Marzahn 31 (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Berliner Medizinhistorisches Museum, Schumannstraße 20/21 (Gemeinsame Einrichtung von Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Berlin S-Bahn-Museum, am S-Bahnhof Griebnitzsee
  • Berliner U-Bahn-Museum, im U-Bahnhof Olympiastadion
  • Berlinische Galerie
  • Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, Alt-Marzahn 31 (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Blindenmuseum, Rothenburger Straße 14, Berlin-Steglitz
  • Bockwindmühle Marzahn, Alt-Marzahn 63 (Mühlenhof)
  • Bodemuseum
  • Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin (Freie Universität Berlin), Königin-Luise-Straße 6-8, Berlin-Dahlem
  • Brauereimuseum Friedrichshagen, Müggelseedamm 164-166
  • Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, Schlossstraße 1a, Charlottenburg
  • Brücke-Museum Berlin Bussardsteig 9, Berlin-Dahlem (bis 3. Juni 2005 geschlossen)
  • Das stille Museum, Linienstraße 154a (Kunstverein StilLeben e. V.)
  • Das verborgene Museum, Schlüterstraße 70, Charlottenburg
  • DDR-Museum, an der Karl-Liebknecht-Brücke (Eröffnung am 15.7.2006)
  • Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2
  • Deutsches Rundfunkmuseum, Berlin-Treptow
  • Deutsches Technikmuseum Berlin, Trebbiner Straße 9, Berlin-Kreuzberg
  • Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst im Zeughaus, Zwieseler Straße 4/Ecke Rheinsteinstraße
  • Ethnologisches Museum, Lansstraße 8, Berlin-Dahlem (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Feuerwehrmuseum in der Feuerwache Tegel, Berliner Straße 16
  • Filmmuseum Berlin, Potsdamer Straße 2 (Sony Center)
  • Freilichtmuseum Domäne Dahlem, Königin-Luise-Straße 49 (Stiftung Stadtmuseum Berlin) auf dem ehemaligen Gutshof der Domäne mit der Dokumentation der Lebens- und Arbeitswelt auf einem märkischen Gutshof seit Mitte des 19. Jahrhunderts.
  • Friedrichswerdersche Kirche, Werderscher Markt, Berlin-Mitte (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Friseurmuseum, Alt-Marzahn 31, Berlin-Marzahn (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Galerie Grünstraße, Grünstraße 15
  • Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstraße 66
  • Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche im Gebäude des ehemaligen Amtsgerichtsgefängnisses Berlin-Köpenick, Puchanstraße 12
  • Gemäldegalerie, Stauffenbergstraße 40 (Staatliche Museen zu Berlin). Die Berliner Gemäldegalerie verfügt über eine der bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei, vom Mittelalter bis zum Klassizismus.
  • Georg-Kolbe-Museum, Sensburger Allee 25
  • Grünauer Wassersportmuseum, Regattastraße 211 (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Gründerzeitmuseum Mahlsdorf im Gutshaus Mahlsdorf, Hultschiner Damm 333 ([1])
  • Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51 (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Hanf Museum Berlin Mühlendamm 5
  • Heimatmuseum Hohenschönhausen, Lindenweg 7, Berlin-Hohenschönhausen
  • Heimatmuseum Köpenick, Alter Markt 1 (Altstadt Köpenick)
  • Heimatmuseum Treptow, Sterndamm 102 (Bezirk Treptow-Köpenick)
  • Heinrich-Zille-Museum, Probststraße 11 Berlin-Mitte (Nikolaiviertel)
  • Historischer Hafen Berlin Berlin-Mitte (Berlin-Brandenburgische Schifffahrtsgesellschaft e. V.)
  • Hugenottenmuseum im Turmbau der Französischen Kirche, Gendarmenmarkt 5
  • Jüdisches Museum Berlin
  • Jüdische Galerie
  • Knoblauchhaus (Stadtmuseum Berlin)
  • Kunstbibliothek (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Kunstgewerbemuseum (Staatliche Museen zu Berlin)
    • Das K. ist 1867 als erstes seiner Gattung in Deutschland gegründet worde. Europäisches Kunsthandwerk vom Mittelalter bis zur Gegenwart (u. a. dem Welfenschatz, Lüneburger Ratssilber, Pommerscher Kunstschrank Italienische Majolika, Meißner Porzellan), Adresse: Tiergartenstraße 6 (Kulturforum), 10785 Berlin
  • Kunst- und Medienzentrum Adlershof - Galerie im alten Schulgebäude, Dörpfeldstraße 56
  • Kupferstichkabinett (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Lapidarium
  • Luftwaffenmuseum der Bundeswehr
  • Märkisches Museum (Stadtmuseum Berlin)
  • Medizinhistorisches Museum an der Charité
  • Mauermuseum Haus am Checkpoint Charly, Ecke Friedrich- und Kochstraße
  • Münzkabinett (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Mies van der Rohe Haus, Oberseestraße 60, Berlin-Lichtenberg
  • Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt, Rosenthaler Straße 39
  • Museum der Unerhörten Dinge, Wunderkammer, Crellestr. 5-6, Schöneberg
  • Museum Ephraim-Palais, Poststraße 16, Berlin-Mitte (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Museum Europäischer Kulturen
  • Museum für Byzantinische Kunst (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Museum für Fotografie (mit Stiftung Helmut Newton), Jebensstraße 2, gegenüber Bahnhof Zoo
  • Museum für indische Kunst, Dahlem (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Museum für Islamische Kunst, Dahlem (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Museum für Kommunikation
  • Museum für Naturkunde (Humboldt-Universität), Invalidenstraße 43
  • Museum für Ostasiatische Kunst, Dahlem (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Museum für Vor- und Frühgeschichte (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Museum Galgenhaus, Brüderstraße 10, Berlin-Mitte (Stiftung Stadtmuseum Berlin)
  • Museum im Wasserwerk Friedrichshagen, Berlin Treptow-Köpenick, Ortsteil Friedrichshagen, Müggelseedamm 307
  • Museum Kindheit und Jugend (Stadtmuseum Berlin)
  • Museum Mitte von Berlin
  • Museumsdorf Düppel (Stadtmuseum Berlin)
  • Musikinstrumenten-Museum
  • Naturwissenschaftliche Sammlungen (Stadtmuseum Berlin)
  • Neue Nationalgalerie
  • Neue Synagoge Berlin Centrum Judaicum, Oranienburger Straße 28-30, Berlin-Mitte
  • Nikolaikirche (Stadtmuseum Berlin)
  • Nicolaihaus (Stadtmuseum Berlin)
  • Pergamonmuseum
  • Polizeihistorische Sammlung
  • Puppentheater-Museum
  • Ramones Museum Solmstr. 30, Kreuzberg
  • Sammlung Berggruen - Picasso und seine Zeit (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Sammlung industrielle Gestaltung (Stadtmuseum Berlin)
  • Schloss Friedrichsfelde (Stadtmuseum Berlin)
  • Schulmuseum Berlin
  • Schwules Museum - Mehringdamm 61, 10961 Berlin-Kreuzberg
  • Sportmuseum Berlin (Stadtmuseum Berlin)
  • The Story of Berlin – Erlebnisausstellung der Hauptstadt mit original Atomschutzbunker (Adresse: Kurfürstendamm 207-208 ("Ku'dammcarrée"), 10719 Berlin
  • Vorderasiatisches Museum (Staatliche Museen zu Berlin)
  • Zucker-Museum

Mahnmale, Gedenkorte Berlins

(nach oben)

  • Das Holocaust-Mahnmal, das Denkmal der Bundesrepublik für die ermordeten Juden Europas, in Berlin wurde im Mai 2005 fertiggestellt. Das mit 2.711 Betonstelen bestückte Gedenkfeld umfasst auch unterirdische Ausstellungsräume.
  • In der Villa Am Großen Wannsee 56-58 fand am 20. Januar 1942 die sogenannte Wannsee-Konferenz "zur Endlösung der Judenfrage" statt. Heute ist dort eine Gedenkstätte.
  • Die Gedenkstätte an die Opfer der Euthanasie in Berlin, Tiergarten-Straße. Das Mahnmal sind zwei große gebogene Stahlplatten von Richard Serra. Eine Inschrift des Senats zur Information in einer Gedenkplatte auf dem Weg daneben. Siehe Aktion T4.
  • Die Gedenkstätte Berlin-Plötzensee, betreut durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand. In der Hinrichtungsstätte Plötzensee wurden zwischen 1933 und 1945 fast 3000 Menschen durch den Strang oder mit dem Fallbeil ermordet. Besonders weist diese Gedenkstätte auf die Tötung der Widerständler des 20. Juli 1944 hin.
  • Die Neue Wache Unter den Linden - Opfer des 2. Weltkriegs und der Gewaltherrschaft.
  • Sowjetisches Ehrenmal im Tiergarten, Bezirk Mitte, Straße des 17. Juni
  • Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park, Bezirk Treptow-Köpenick, Park der gefallenen Soldaten
  • Sowjetisches Ehrenmal in der Schönholzer Heide, Bezirk Pankow

Dieses Dokument steht unter der GNU Free Documentation License (GFDL).